03.05.2018 um 17.:03 Uhr – Schuppenbrand in Süddorf

03.05.2018 um 17.:03 Uhr – Schuppenbrand in Süddorf


Die Ortsfeuerwehr Edewecht wurde am 03.05.2018 mit dem Stichwort „Schuppenbrand“ in den Ortsteil Süddorf gerufen. Die bereits vor Ort befindlichen Ortsfeuerwehren Husbäke und Osterscheps hatten aufgrund der Ausdehnung des Feuers um Unterstützung durch Atemschutzgeräteträger gebeten und die Ortsfeuerwehr Edewecht nachalarmiert.
An der Einsatzstelle war es zum Brand eines großen Carports mit Schuppen und darin befindlichem Pkw gekommen. Aufgrund der großen Hitze war auch eine benachbarte Hecke bereits in Brand geraten. Das Feuer war durch die Kräfte der anderen Ortsfeuerwehren bereits soweit unter Kontrolle. Durch Kräfte der Ortsfeuerwehr Edewecht erfolgten abschließende Löscharbeiten. Der Brandschutt wurde zudem nach Glutnestern durchsucht.
Um gefahrlos diese Arbeiten durchführen zu können wurde der Pkw mittels Greifzug aus dem Carport gezogen und anschließend das Dach soweit zum Einsturz gebracht, dass eine Gefährdung der Einsatzkräfte bei den Nachlöscharbeiten ausgeschlossen werden konnte. Im Zuge der Nachlöscharbeiten wurden zwei Propangasflaschen aus der Brandruine geborgen. Da immer wieder Glutnester zu schwellen begannen, wurde die Brandstelle mit einem Schaumteppich eingedeckt.
Der Einsatz endete für die Ortsfeuerwehr Edewecht gegen 19:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Husbäke mit TLF 2000, LF 8 und RW1
Ortsfeuerwehr Osterscheps mit TLF 16/24 und LF 10
Ortsfeuerwehr Edewecht mit HLF 20, ELW, TLF 16/25 und LF 8/6
Gemeindebrandmeister
Polizei
Rettungsdienst Ammerland mit RTW
EWE-Netz