15.12.2018 um 11:23 Uhr – Schwerer Verkehrsunfall in Kleefeld

15.12.2018 um 11:23 Uhr – Schwerer Verkehrsunfall in Kleefeld

Die Ortsfeuerwehr Edewecht wurde am 15.12.2018 gegen 11:23 Uhr zusammen mit der Ortsfeuerwehr Friedrichsfehn zu einem schweren Verkehrsunfall in Kleefeld gerufen.
Ein mit großflächigen Fensterscheiben beladener LKW befuhr aus Richtung Oldenburg kommend die L828 in Richtung Edewecht. Beim Ausfahren aus dem Kreisel am Ortsausgang Friedrichsfehn verrutschte offenbar die Ladung des LKW. Diese blieb dann am nächsten Baum hängen und wurde vom Auflieger gerissen. Hierbei geriet die Ladung in den Gegenverkehr und touchierte dabei einen entgegenkommenden Opel. Ein weiterer entgegenkommender Pkw konnte nicht rechtzeitig bremsen und krachte frontal in die Ladung. Der Pkw wurde dabei in den Graben geschleudert, der Fahrer dabei schwer verletzt.

Bei Eintreffen der Feuerwehren war der Fahrer schon aus deinem Pkw befreit und wurde durch den Rettungsdienst betreut.
Aufgrund des Schadensereignisses musste die Straße voll gesperrt werden. Auf dem gesamten Fahrbahn waren Splitter und Scheibentrümmer verteilt.
Der in Mitleidenschaft gezogene Baum musste vorsorglich gefällt werden. Durch die Feuerwehren wurden zudem Absperrmassnahmen und Aufräumarbeiten ausgeführt.
Der Einsatz endete für die Ortsfeuerwehr Edewecht gegen 13:00 Uhr.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Edewecht mit HLF 20, ELW, TLF 16/25, LF 8/6 und GW-L1
Ortsfeuerwehr Friedrichsfehn mit LF 8 und TLF 8/18
Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst Ammerland mit RTW
Rettungsdienst Oldenburg mit NEF
Polizei
Strassenmeisterei